Waldbesitzervereinigung Fellener Grund e.V.
Waldbesitzervereinigung Fellener Grund e.V.

Geschichtliche Entwicklung der WBV Fellen

Erholungsfunktion des Waldes Wohnroder Kreuz

31.01.1954:

Erstes Beratungsgespräch zur Gründung eines "Waldbauernvereins"

 

18.03.1954:

Gründungsversammlung der Waldbesitzervereinigung Fellen (37 Mitglieder) und damit des ersten forstlichen Zusammenschlusses im Spessart.

 

1954/1955:

Erster gemeinsamer Holzverkauf über die WBV Fellen.

 

1958:

Erste gemeinsame Einkäufe in Form von Sammelbestellungen.

 

1962:

Zum ersten mal wird das heute noch beliebte Waldfest in Fellen veranstaltet.

 

01.07.1973:

Das Forstamt Mittelsinn übernimmt die Betriebsleitung vom Forstamt Burgsinn.

 

1974:

Ausarbeitung einer neuen Satzung und Eintragung ins Vereinsregister.

 

1979:

Die WBV Fellen besteht seit 25 Jahren.

 

1980:

Mit dem Waldfest wird das 25-jährige Bestehen (nachträglich) gefeiert.

 

1987:

Erstmalig wird der Stammholzverkauf über die WBV abgewickelt und ein Motorsägenlehrgang organisiert.

 

1989:

Beitritt zur Unterfränkischen Forstwirtschaftlichen Vereinigung.

 

1990:

Zusammenbruch des Holzmarktes durch mehrere Orkanstürme (Wiebke, Vivian, etc.)

 

1995:

Forstreform der Bayerischen Staatsregierung. Erstmalig muss die Förderfähigkeit von Waldbesitzervereinigungen und Forstbetriebsgemeinschaften anhand von Effizienzkriterien nachgewiesen werden.

 

1997:

Gründung der Abteilung "Arbeitskreis Christbaumerzeuger". Beitritt zum Arbeitskreis "Bayerischer Christbaum", eine Abteilung des Bayerischen Waldbesitzerverbandes.

 

1998:

Der Harvestereinsatz wird erstmalig durch die WBV organisiert und abgewickelt.

 

2001:

Die WBV Fellen erhält die Zertifizierungsurkunde nach PEFC.

 

2004:

50-jähriges Jubiläum der Waldbesitzervereinigung Fellener Grund e.V.

Geschäftsführer

Johannes Fischer

Hauptstraße 54

97778 Fellen

Kontakt

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WBV Fellen